1.600.000 zufriedene Kunden
Startseite > Erste Hilfe - Häusliche Pflege > Diagnostik > Selbsttests > Hartmann Veroval Selbst-Test Vaginale Infektionsvorsorge 2 Stück

Hartmann Veroval Selbst-Test Vaginale Infektionsvorsorge 2 Stück

von Hartmann
Hartmann Veroval Selbst-Test Vaginale Infektionsvorsorge 2 Stück
Schnelltest zur Bestimmung des pH-Wertes.
12,69 €
-10%
Online-Rabatt
11,41 
Menge Vorrätig!
In den Warenkorb
Bestellt vor 12 Uhr,
in 48Std. bei Ihnen
(oder an einen Paketshop)
Beschreibung

Hartmann Veroval Selbst-Test Vaginale Infektionsvorsorge 2 Stück

Eigenschaften:
Brennen - Jucken - Trockenheit: Wenn die Scheidenflora aus dem Gleichgewicht ist.
Eine gesunde Scheidenflora zeichnet sich durch einen leicht sauren pH-Wert zwischen 3,8 und 4,5 aus. Wenn der pH-Wert der Scheidenflora höher als 4,5 ist, liegt eine Störung des mikrobiellen Gleichgewichts vor. Diese Umgebung ist für bestimmte Pilze und Bakterien ideal, die Infektionen wie bakterielle Vaginose oder einen Vaginalpilz mit Symptomen wie Brennen, Trockenheit, Juckreiz, fischartigem Intimgeruch oder Ausfluss verursachen können. Körperflüssigkeiten wie Scheidenflüssigkeit sind wässrige Lösungen, sodass ihr pH-Wert zum Beispiel mit einem Selbst-Test leicht ermittelt werden kann.

Geeignete Nahrungsmittel für eine gesunde Scheidenflora:
Probiotika: Die Scheide benötigt gesunde Bakterien, um den pH-Wert zu stabilisieren und Infektionen abzuwehren. Probiotische Nahrungsmittel, hauptsächlich in der Form von frischem Joghurt, Quark und Kefir, sind besonders wichtig, da sie wertvolle Milchsäurebakterien enthalten. Vegane Alternativen sind japanische Miso-Suppe und koreanisches Kimchi.

Gesunde Fette: Nüsse, Olivenöl und Avocado enthalten gesunde Fette, die für ein konstantes Östrogenniveau in der Scheide wichtig sind. Gleichzeitig liefern sie Energie für Stoffwechselprozesse in der Scheide und werden für die Bildung von Zellwänden und für die Hormonproduktion benötigt.

Verzicht auf Zucker: Zuckerkonsum erhöht das Risiko einer Mykose im Verdauungstrakt. Von Zeit zu Zeit wandert diese Infektion in die Scheide und löst auch dort eine Mykose aus. Ein Verzicht auf Zucker kann dies verhindern helfen.

Intimhygienetipps für eine gesunde Scheidenflora:
Bequeme Baumwollunterwäsche: Synthetische Fasern begünstigen das Schwitzen und erzeugen Wärme und Feuchtigkeit - das ideale Medium für Pilze. Unterwäsche, die zu eng sitzt, erhöht ebenfalls das Infektionsrisiko. Daher wird empfohlen, atmungsaktive, nicht zu enge Baumwollunterwäsche zu tragen - selbst wenn dies nicht attraktiv ist.

Besser nicht: spezielle Pflegemittel: Intimsprays und Scheidenseifen werden zum Beispiel nicht empfohlen, da sie den Säuremantel der Haut zerstören und so eher schaden als nützen, da Bakterien und Pilze leichter eindringen und Infektionen hervorrufen können.

pH-neutrale Gels: Allgemein haben Duschgels und Shampoos einen pH-Wert von 9 bis 11, was für den empfindlichen Intimbereich viel zu alkalisch ist. Die Verwendung pH-neutraler Gels oder Seifen mit einem pH-Wert von 5,5 ist für diesen Bereich besser, da sie den natürlichen Säureschutzmantel der Haut stabilisieren.

Frühzeitige Erkennung hilft - mit einem Selbst-Test für zuhause:
Vor allem schwangere Frauen oder Frauen, die sich ein Kind wünschen, sollten ihren pH-Wert regelmäßig überprüfen, da eine Infektion ein hohes Risiko für das ungeborene Kind bedeutet. Hormonale Veränderungen in der Schwangerschaft können zu Veränderungen des Scheidenmilieus führen - bei vielen Frauen ist es weniger säurehaltig. Das Risiko eines Vaginalpilzes oder einer bakteriellen Infektion steigt daher. Wenn die Infektion nicht erkannt oder behandelt wird, kann sie zur Gebärmutter vordringen. Im schlimmsten Fall sind vorzeitige Wehen und folglich eine Frühgeburt die Folge. Bei frühzeitiger Erkennung können die Infektionen in der Regel leicht behandelt werden. Wenn der Test einen höheren pH-Wert bestätigt, sollten die geeigneten Maßnahmen mit einem Arzt besprochen werden.

Der Schnelltest Vaginale Infektionsvorsorge wurde mit dem Ziel entwickelt, die Genauigkeit und Sicherheit der modernen Diagnostik auch für die private Nutzung zu Hause verfügbar zu machen. Er beruht auf der Bestimmung des vaginalen pH-Werts über einen Abstrich und entspricht damit dem modernsten Stand der medizinischen Forschung. Die durch eine Leistungsbewertungsstudie belegte Genauigkeit beträgt mehr als 99%.
Mit dem Schnelltest Vaginale Infektionsvorsorge erfahren Sie schnell und sicher, ob Ihr vaginaler pH Wert über 4,5 liegt. Bei einem positiven Ergebnis sollten Sie mit Ihrem Arzt das weitere Vorgehen besprechen. In dieser Packung sind 2 Selbst-Tests enthalten.

Anwendungsgebiet:
- Zur Bestimmung des pH-Wertes
- Für die private Nutzung zu Hause

Gebrauchsanweisung:
Durchführung des Tests:
Schritt 1:
Legen Sie einen Folienbeutel mit Applikator vor sich auf den Tisch.


Schritt 2:
Nachdem Sie sich die Hände gewaschen haben, nehmen Sie den Test aus der Folie.
Fassen Sie den Applikator nur an der runden Griffzone an und halten ihn zwischen Daumen und Zeigefinger.
Der Daumen sollte sich immer auf der Seite des Vaginal-Applikators befinden, auf der keine pH-Messzone vorhanden ist.

Tipp:
Vermeiden Sie, dass die pH-Messzone in Kontakt mit anderen Flüssigkeiten kommt.


Schritt 3:
Setzen Sie sich mit gespreizten Knien hin oder stehen Sie mit einem Fuß auf dem Toilettensitz oder einer anderen festen Oberfläche.
Spreizen Sie nun mit Hilfe Ihrer freien Hand sanft die Vaginalöffnung, indem Sie vorsichtig die äußeren Schamlippen auseinander schieben.

Schritt 4:

Führen Sie den Vaginal-Applikator sanft in die Scheide ein, so als würden Sie einen Tampon benutzen (ungefähr 1-3 cm tief, jedoch nicht tiefer als bis zur runden Griffzone).
Drücken Sie jetzt den eingeführten Vaginal-Applikator mit leichtem Druck für ca. 10 Sekunden gegen die hintere Scheidenwand (zum Rektum hin zeigend), damit die pH-Messzone gut befeuchtet wird. Eine ausreichende Befeuchtung ist wichtig für ein korrektes Ergebnis.

Schritt 5:
Ziehen Sie anschließend den Vaginal-Applikator vorsichtig aus der Scheide und lesen Sie das Testergebnis sofort ab, solange die Messzone noch feucht ist.

Ergebnisauswertung:
Wenn die Farbe der pH-Messzone gelblich ist, liegt Ihr vaginaler pH-Wert im Bereich 4,0 bis 4,4 und damit im normalen/ gesunden Bereich.


Wenn die Farbe der pH-Messzone in einen braun-grün-blauen Farbton übergeht, liegt ihr vaginaler pH Wert über 4,4. Vaginale pH-Werte über 4,4 liegen außerhalb des normalen/gesunden Bereichs.
Sollte die pH-Messzone nach der Testdurchführung keine einheitliche Farbe aufweisen, ist dies ein Hinweis, dass der Test nicht korrekt durchgeführt wurde. Eine mögliche Ursache ist, dass die pH Messzone nicht ausreichend mit Vaginal-Sekret befeuchtet wurde. In diesem Fall können Sie die Messung mit dem gleichen Vaginal-Applikator wiederholen. Nach der Testauswertung entsorgen Sie den Applikator (und die Verpackung) im Hausmüll.
Wenn Ihr vaginaler pH-Wert einmal nicht im Normalbereich liegt, besteht noch kein Grund zur Sorge. In
diesem Fall wiederholen Sie die Messung einige Stunden später oder am nächsten Tag. Sollte der pH-Wert weiterhin nicht im Normalbereich sein, sollten Sie mit Ihrem Arzt darüber sprechen, damit die Ursache abgeklärt wird.


Vorsichtsmaßnahmen:
Bewahren Sie den Selbst-Test und alle Komponenten bei +4°C bis +30°C auf.
Der Test kann kein sicheres Ergebnis liefern, wenn die Messung innerhalb von 12 Stunden nach dem Geschlechtsverkehr, innerhalb von 12 Stunden nach der Verwendung von Vaginaltherapeutika (Zäpfchen, Cremes etc.) sowie während und 3 bis 4 Tage nach Ende Ihrer Menstruationsblutung durchgeführt wird.
Intimbereich nicht direkt vor der Messung waschen.
Urin kann das Testergebnis verfälschen.
Bei unsachgemäßer Anwendung kann es zum Reißen des Jungfernhäutchens kommen (ähnlich wie bei der Nutzung von Tampons).
Nicht benutzen, wenn der Folienbeutel geöffnet oder der Applikator beschädigt ist.
Applikator nur einmal verwenden.
Applikator nicht zerlegen.
Bewahren Sie den Test unzugänglich für Kinder auf.
Die endgültige Diagnose sollte immer gemeinsam mit dem Arzt erfolgen.

Bei 15 - 20% aller Schwangeren wird eine bakterielle Vaginose diagnostiziert, die das Risiko für eine Frühgeburt, vorzeitigen Blasensprung, Fieber bei der Geburt und eine bakterielle Infektion des Fötus erhöht. Es empfiehlt sich daher, den Schnelltest Vaginale Infektionsvorsorge im Falle einer Schwangerschaft vorrätig zu haben und 2x wöchentlich den pH-Wert zu messen.

Inhalt:
2 Stück
Eigenschaften:
Marke Hartmann
Kategorie Selbsttests
Preis 11,41 €
Gewicht 46 gr
durch eKomi gesammelt Bewertungen
Dieses Produkt hat noch keine Bewertungen.
Personen, die diesen Artikel gekauft haben, kauften ebenfalls:
Beliebte Produkte