> > > > OneTouch Verio IQ Blutzuckermesssystem 1 Set

OneTouch Verio IQ Blutzuckermesssystem 1 Set

von One Touch
OneTouch Verio IQ Blutzuckermesssystem 1 Set
Erleichtert die Blutzuckermessungen und unterstützt bei der Diabetestherapie.
Ihr Preis
46,08 
U.V.P.: 51,21 €
Menge Vorrätig!
In den Warenkorb
Bestellt vor 12 Uhr,
in 48Std. bei Ihnen
(oder an einen Paketshop)
Beschreibung

OneTouch Verio IQ Blutzuckermesssystem 1 Set

Eigenschaften:
Das OneTouch VerioIQ Blutzuckermesssystem ist eine der jüngsten Produktinnovationen von OneTouch.
Das OneTouch VerioIQ-Messgerät soll Ihnen die Blutzuckermessungen erleichtern und Sie bei Ihrer Diabetestherapie unterstützen.
Das OneTouch VerioIQ-Blutzuckermesssystem ist für die quantitative Messung der Glukose (Zucker) in frischen Kapillarvollblutproben vorgesehen, die aus der Fingerbeere entnommen wurden. Proben aus venösem Vollblut werden von medizinischem Fachpersonal entnommen.
Das OneTouch VerioIQ-Blutzuckermesssystem ist für den Selbsttest außerhalb des Körpers (zur In-vitroDiagnostik) durch Diabetiker zu Hause oder medizinisches Fachpersonal im klinischen Bereich bestimmt, um die Überwachung der Wirksamkeit der Diabetestherapie zu unterstützen.
Die Glukose in der Blutprobe vermischt sich mit speziellen Chemikalien im Teststreifen, wodurch ein schwacher elektrischer Strom erzeugt wird. Die Stärke dieses Stroms ändert sich entsprechend der in der Blutprobe vorhandenen Glukose. Ihr Messgerät misst die Stromstärke, berechnet Ihren Blutzuckerspiegel, zeigt das Blutzuckermessergebnis an und legt es im Speicher ab.
Mit Ihrem OneTouch VerioIQ-Messgerät können Sie Ihre Blutzuckermessergebnisse als Vor- beziehungsweise Nach-Mahlzeit Wert markieren.

Das Set umfasst:
- OneTouch VerioIQ Blutzuckermesssystem (beinhaltet einen wiederaufladbaren Akku)
- Etui
- OneTouch Delica-Lanzettengerät
- Sterile Lanzetten
- Netzadapter
- Mini-USB-Kabel
- OneTouch Verio-Kontrolllösung mit mittlerer Konzentration
- OneTouch Verio-Teststreifen

Teststreifen:



OneTouch Delica-Lanzettengerät:



OneTouch Verio-Kontrolllösung:
Die OneTouch Verio-Kontrolllösung dient der Überprüfung, ob das Blutzuckermessgerät und die Teststreifen zusammen ordnungsgemäß funktionieren und ob der Test korrekt durchgeführt worden ist.

Anwendungsgebiet:
- Für die quantitative Messung der Glukose (Zucker) in frischen Kapillarvollblutproben, die aus der Fingerbeere entnommen wurden.
- Für den Selbsttest außerhalb des Körpers (zur In-vitroDiagnostik)
- Zur Erleichterung der Blutzuckermessungen
- Zur Unterstützung bei der Diabetestherapie

Gegenanzeigen:
Das OneTouch VerioIQ-Blutzuckermesssystem darf nicht zur Diabetesdiagnose oder zum Diabetesscreening oder bei Neugeborenen eingesetzt werden.

Technische Daten:
Ausgewiesener Ergebnisbereich 20-600mg/dL
Kalibrierung Plasmaäquivalent
Blutprobe Frisches Kapillarvollblut
Probenvolumen 0,4µL
Messzeit 5 Sekunden
Testverfahren FAD-GDH
(FlavinadeninDinucleotid Glucosedehydrogenase)
Stromquelle Wiederaufladbare
3,7-Volt-Lithium-Polymer-Batterie
Voraussichtliche Messgerätbatterie
Lebensdauer
6 bis 8 Wochen zwischen Ladevorgängen
Maßeinheit mg/dL
Speicher 750 Testergebnisse
Automatische Abschaltung Zwei Minuten nach der letzten Betätigung
Abmessungen 8,79x4,70x1,19cm
Gewicht Circa 47,06g
Betriebsbereiche Temperatur 6 bis 44°C
Relative Luftfeuchtigkeit nicht kondensierend 10-90%
Höhe bis zu 3.048 Meter
Hämatokrit 20-60%
Batterietyp Wiederaufladbare, nicht
wartungsfähige LithiumPolymer-Batterie
150mAh, 3,7 Volt nominal
(5V Eingangsladespannung)
Ladestrom 100mA, Gleichstrom
Ladetemperatur 0-50°C

Gebrauchsanweisung:
Vor Verwendung des OneTouch VerioIQ Messgeräts müssen Sie den Akku laden.
Eine Messung des Blutzuckers vor der Mahlzeit wird genau vor der Mahlzeit durchgeführt.
Eine Messung des Blutzuckers nach der Mahlzeit wird ein oder zwei Stunden, nachdem Sie Ihre Mahlzeit begonnen haben, durchgeführt.

Messgerät einschalten:
 drücken und gedrückt halten, bis der Startbildschirm erscheint. Wird der Startbildschirm angezeigt,  loslassen.
Nach dem Einrichten das Messgerät ausschalten.
Sie können das Messgerät auf zwei Arten ausschalten:
- Halten Sie ein paar Sekunden lang gedrückt, bis sich das Messgerät ausschaltet.
oder
- Ihr Messgerät schaltet sich selbstständig aus, wenn es zwei Minuten lang nicht betätigt wird.

Vorbereitung auf einen Test
Bereiten Sie die folgenden Gegenstände für die Messung vor:
- OneTouch VerioIQ-Messgerät
- OneTouch Verio-Teststreifen
- Lanzettengerät
- Sterile Lanzetten

Durchführung einer Messung:
Waschen Sie Ihre Hände vor der Messung gründlich mit warmem Wasser und Seife.
Gründlich abspülen und komplett abtrocknen.

1. Kappe des Lanzettengeräts entfernen:
Entfernen Sie die Kappe, indem Sie sie entgegen dem Uhrzeigersinn drehen und dann gerade vom Gerät abziehen.





2. Sterile Lanzette in das Lanzettengerät einsetzen:
Richten Sie die Lanzette wie hier gezeigt aus, sodass die Lanzette in den Lanzettenhalter passt.
Drücken Sie die Lanzette in das Gerät, bis sie einrastet und komplett im Halter sitzt.



Drehen Sie die Schutzkappe um eine volle Umdrehung, bis sie sich von der Lanzette löst.
Bewahren Sie die Schutzkappe zur Entfernung und Entsorgung der Lanzette auf.



3. Kappe des Lanzettengeräts wieder aufsetzen:
Setzen Sie die Kappe wieder auf das Gerät und sichern Sie sie durch Drehen im Uhrzeigersinn.





4. Einstichtiefe einstellen:
Das Lanzettengerät hat sieben Einstellungen für die Einstichtiefe mit der Bezeichnung 1 bis 7. Je kleiner die Zahl, desto geringer die Einstichtiefe.
Je größer die Zahl, desto höher die Einstichtiefe.
Geringere Einstichtiefen sind für Kinder und die meisten Erwachsenen geeignet.
Größere Einstichtiefen sollten von Menschen mit dicker oder schwieliger Haut verwendet werden.
Drehen Sie das Tiefenrad, um eine Einstellung auszuwählen.



Ein nicht ganz so tiefer Stich in die Fingerbeere ist eventuell weniger schmerzhaft. Versuchen Sie es zuerst mit einer geringen Tiefe und erhöhen Sie sie dann, bis Sie eine Blutprobe von ausreichender Größe erhalten.

5. Lanzettengerät spannen:
Schieben Sie die Spannvorrichtung bis zum Klicken zurück. Wenn es nicht klickt, war das Lanzettengerät eventuell beim Einlegen der Lanzette bereits gespannt.



6. Teststreifen einschieben, um das Messgerät einzuschalten:
Führen Sie einen Teststreifen so in den Teststreifenhalter ein, dass die goldene Seite des Streifens und die zwei silbernen Enden zu Ihnen zeigen.
Es ist kein separater Codierungsschritt für das Messgerät notwendig.


Bei Tests unter ungünstigen Lichtbedingungen oder im Dunkeln halten Sie gedrückt, bevor Sie einen Teststreifen einführen, um die Hintergrundbeleuchtung des Anzeigefelds und das Licht am Teststreifenhalter einzuschalten.
Das Zusatzlicht erleichtert Ihnen das Einführen des Teststreifens und die Durchführung des Tests.
Wenn der Bildschirm Blut auftragen im Anzeigefeld erscheint, können Sie Ihr Blut beliebig auf einer Seite des Teststreifenkanals auftragen.



7. Finger punktieren:
Halten Sie das Lanzettengerät seitlich fest an den Finger.
Drücken Sie dann den Auslöser.
Nehmen Sie das Lanzettengerät von Ihrem Finger.



8. Einen runden Bluttropfen gewinnen:
Drücken und/ oder massieren Sie Ihre Fingerbeere sanft, bis sich ein runder Bluttropfen auf Ihrer Fingerbeere gebildet hat.



Falls das Blut verschmiert oder verläuft, sollten Sie diese Blutprobe nicht verwenden.
Trocknen Sie den Bereich und massieren Sie sanft einen weiteren Tropfen hervor oder punktieren Sie eine andere Stelle.



Blut auftragen und Messergebnisse ablesen
1. Blutprobe auf den Teststreifen auftragen:
Sie können Blut beliebig auf einer Seite des Teststreifens auftragen.
Tragen Sie Ihre Blutprobe an der Öffnung des Kanals auf.
Sorgen Sie dafür, dass Sie Ihre Blutprobe direkt nach Erhalt auftragen.



Führen Sie das Messgerät mit dem Kanal des Teststreifens seitlich an den Bluttropfen heran.



Wenn dieser Ihre Blutprobe berührt, saugt der Teststreifen Blut in den Kanal ein.



2. Warten Sie, bis der Kanal vollständig gefüllt ist:
Der Bluttropfen wird in den schmalen Kanal eingesogen. Er sollte sich vollständig füllen.
Der Kanal wird rot und das Messgerät zählt rückwärts von 5 bis 1.
Es sollte kein Blut auf die Oberseite oder auf den oberen Rand des Teststreifens aufgetragen werden.



3. Ergebnis auf dem Messgerät auslesen:
Ihr Blutzuckermessergebnis wird zusammen mit der Maßeinheit sowie Datum und Uhrzeit der Messung angezeigt.

Nach der Anzeige eines Blutzuckermessergebnisses:
Sobald Sie Ihr Blutzuckermessergebnis erhalten haben, können Sie Folgendes tun:
- Dieses Ergebnis markieren, wenn die Markierungsfunktion eingeschaltet ist.
oder
- gedrückt halten, um zum Hauptmenü zurückzukehren.
oder
- ein paar Sekunden lang gedrückt halten, bis sich das Messgerät ausschaltet. Das Messgerät schaltet sich automatisch aus, wenn es zwei Minuten lang nicht betätigt wird.

Gebrauchte Lanzette entfernen:
Dieses Lanzettengerät besitzt eine Auswurffunktion, damit Sie die gebrauchte Lanzette nicht herausziehen müssen.
1. Kappe des Lanzettengeräts entfernen:
Entfernen Sie die Kappe, indem Sie sie entgegen dem Uhrzeigersinn drehen und dann gerade vom Gerät abziehen.



2. Kappe auf der freiliegenden Lanzettennadel anbringen:
Bevor Sie die Lanzette entfernen, legen Sie die Lanzettenschutzkappe auf eine harte Fläche und drücken Sie dann die Lanzettennadel in die hohle Seite der Kappe.





3. Lanzette auswerfen:
Schieben Sie die Auswurfvorrichtung vor, bis die Lanzette aus dem Lanzettengerät austritt.
Schieben Sie die Auswurfvorrichtung wieder in ihre hintere Stellung.
Falls die Lanzette nicht korrekt ausgeworfen wird, spannen Sie das Gerät erneut und schieben Sie die Auswurfvorrichtung vor, bis die Lanzette austritt.



4. Kappe des Lanzettengeräts wieder aufsetzen:
Setzen Sie die Kappe wieder auf das Gerät und sichern Sie sie durch Drehen im Uhrzeigersinn.





Benutzte Lanzette und Teststreifen entsorgen:
Die benutzte Lanzette vorsichtig nach jeder Verwendung entsorgen, um unbeabsichtigte Stichverletzungen mit der Lanzette zu vermeiden. Gebrauchte Lanzetten und Teststreifen sollten als Abfall mit biologischem Gefährdungspotenzial betrachtet werden.
Waschen Sie sich gründlich die Hände mit Wasser und Seife, nachdem Sie Messgerät, Teststreifen, Lanzettengerät und Kappe verwendet haben.

Führen Sie einen Kontrolllösungstest durch:
- Nach Öffnen eines neuen Teststreifenröhrchens.
- Wenn Sie vermuten, dass das Messgerät oder die Teststreifen nicht richtig funktionieren.
- Wenn Sie wiederholt unerwartete Blutzuckermessergebnisse erhalten haben.
- Wenn das Messgerät heruntergefallen oder beschädigt ist.

Einen Kontrolllösungstest durchführen:
1. Teststreifen einlegen, um das Messgerät einzuschalten.



Warten Sie, bis die Anzeige Blut auftragen im Anzeigefeld erscheint.
Die Anzeige Blut auftragen bei einer Blutzuckermessung ist die Gleiche wie bei einem Kontrolllösungstest.



2. Kontrolllösung vorbereiten:
Entfernen Sie die Kappe vom Fläschchen und legen Sie sie auf eine gerade Fläche mit der Spitze der Kappe nach oben.
Drücken Sie auf das Fläschchen, um den ersten Tropfen zu verwerfen.



Wischen Sie die Spitze des Kontrolllösungsfläschchens und die Spitze der Kappe mit einem sauberen feuchten Tuch ab.





Drücken Sie anschließend einen Tropfen in die kleine Vertiefung in der Kappenspitze oder auf eine andere saubere, nicht saugfähige Fläche.



3. Kontrolllösung auftragen:
Halten Sie das Messgerät so, dass sich der Seitenrand des Teststreifens in einem leichten Winkel zum Tropfen Kontrolllösung befindet.



Berühren Sie die Kontrolllösung mit dem Kanal an der Seite des Teststreifens.
Warten Sie, bis der Kanal vollständig gefüllt ist.



4. Messergebnis ablesen:
Das Messgerät zählt rückwärts von 5 bis 1. Ihr Ergebnis wird zusammen mit Datum, Uhrzeit sowie der Maßeinheit zusammen mit dem Wort Kontrolllösung angezeigt.
Das Messgerät markiert das Ergebnis automatisch als Kontrolllösungstest.

5. Überprüfen, ob das Messergebnis im Bereich liegt:
Vergleichen Sie das auf dem Messgerät angezeigte Ergebnis mit dem auf dem OneTouch Verio-Kontrolllösungsfläschchen gedruckten Bereich. Falls das mit der Kontrolllösung erhaltene Testergebnis außerhalb des erwarteten Bereichs liegt, sollten Sie den Kontrolllösungstest zuerst mit einem neuen Teststreifen wiederholen.



6. Reinigen:
Reinigen Sie die Spitze der Kontrolllösungskappe mit einem sauberen feuchten Tuch.
Mit Kontrolllösung erzielte Ergebnisse können in der Liste der letzten Ergebnisse angezeigt werden; sie werden jedoch nicht in die Ergebnismittelwerte einbezogen.

Pflege und Wartung:
Reiben Sie die Außenfläche von Messgerät und Lanzettengerät mit einem mit Wasser und mildem Reinigungsmittel befeuchteten Tuch ab.
Vor dem Abreiben des Messgeräts muss überschüssige Flüssigkeit unbedingt ausgepresst werden.
Reiben Sie Innen- und Außenfläche der Kappe ab.
Verwenden Sie zum Trockenreiben ein sauberes, weiches Tuch.

Vorsichtsmaßnahmen:
Messgerät und Testzubehör für Kinder unzugänglich aufbewahren. Beim Verschlucken von Kleinteilen, wie zum Beispiel Teststreifen, Lanzetten, Schutzkappen für Lanzetten und Kappe der Kontrolllösungsfläschchen, besteht Erstickungsgefahr.
Keine Einzelteile einnehmen oder verschlucken.
Mit dem OneTouch Delica-Lanzettengerät können ausschließlich OneTouch Delica-Lanzetten verwendet werden.
Verwenden Sie ausschließlich OneTouch Verio-Teststreifen.
Für viele Menschen ist es sinnvoll, wenn sie erst einmal mit Kontrolllösung üben, bevor sie die Messung zum ersten Mal mit Blut vornehmen.
Bevor Sie mit der Messung beginnen, sollten Sie sicher-stellen, dass Ihr Messgerät und die Teststreifen etwa die gleiche Temperatur haben.
Führen Sie keine Messung durch, wenn sich auf Ihrem Messgerät Kondensation (Wasser) gebildet hat. Bringen Sie das Messgerät und die Teststreifen an einen kühlen, trockenen Ort und beginnen Sie die Messung erst, wenn die Oberfläche des Messgeräts trocken ist.
Verschließen Sie das Teststreifenröhrchen sofort nach Entnahme wieder fest mit der Kappe, um Verunreinigungen oder Beschädigungen zu vermeiden.
Bewahren Sie unbenutzte Teststreifen nur im Originalröhrchen auf.
Niemals das Teststreifenröhrchen öffnen, bevor Sie bereit sind, einen Teststreifen herauszunehmen und eine Messung durchzuführen. Teststreifen sofort nach der Entnahme aus dem Röhrchen verwenden.
Den Teststreifen nach einer Messung nicht wieder in das Röhrchen legen.
Niemals einen Teststreifen verwenden, auf den schon einmal Blut oder Kontrolllösung aufgetragen wurde. Teststreifen sind nur einmal verwendbar.
Teststreifen können mit trockenen, sauberen Händen überall angefasst werden. Den Teststreifen nicht biegen, zerschneiden oder auf andere Weise verändern.
Beim erstmaligen Öffnen des Teststreifenröhrchens das Entsorgungsdatum auf dem Etikett vermerken.
Der Vergleich der Blutzuckermessergebnisse dieses Messsystems mit den Ergebnissen eines anderen Messsystems ist nicht aussagekräftig.
Die Ergebnisse der verschiedenen Messsysteme können sich unterscheiden und geben keinen verlässlichen Hinweis darauf, dass Ihr Messsystem richtig funktioniert. Wenn Sie die Genauigkeit Ihres Messsystems überprüfen möchten, sollten Sie die Messergebnisse regelmäßig mit Labormesswerten vergleichen.
Das OneTouch VerioIQ-Blutzuckermesssystem sollte bei Patienten innerhalb 24 Stunden nach Durchführung eines D-Xylose-Resorptionstests nicht verwendet werden, da dies unter Umständen zu ungenauen hohen Ergebnissen führen kann.
Das OneTouch VerioIQ System nicht verwenden, wenn die Blutprobe des Patienten bekannterweise PAM (Pralidoxim) enthält oder enthalten könnte.
Teststreifen nicht verwenden, wenn das Röhrchen beschädigt ist oder offen gelassen wurde. Dies könnte zu Fehlermeldungen oder falschen Messergebnissen führen.
Dieses Messgerät erfüllt alle gültigen Normen, doch können einige Mobiltelefone die korrekte Funktion des Messgeräts stören, wenn sie sich bei einem Test in der Nähe des Geräts befinden.
Das Teststreifenröhrchen enthält Trockenmittel, die bei Einatmen oder Verschlucken gesundheitsschädlich sind sowie Haut- und Augenreizungen verursachen können.
Denken Sie daran, die Entnahmestelle vor der Probenentnahme mit Seife und warmem Wasser zu waschen, zu spülen und abzutrocknen.
Das Lanzettengerät ist für einen einzelnen Benutzer vorgesehen. Teilen Sie niemals eine Lanzette beziehungsweise das Lanzettengerät mit einer anderen Person.
Verwenden Sie bei jeder Messung eine neue, sterile Lanzette.
Halten Sie Ihr Messgerät und das Lanzettengerät stets sauber.
Den Bluttropfen nicht mit dem Teststreifen verschmieren oder vom Finger abschaben.
Drücken Sie den Teststreifen nicht zu fest gegen die Einstichstelle, da sich der Kanal sonst nicht richtig füllen kann.
Kein zweites Mal Blut auftragen, nachdem Sie den Kontakt des Teststreifens zum Bluttropfen einmal unterbrochen haben.
Bewegen Sie den Teststreifen im Messgerät nicht während des Messvorgangs, sonst wird eine Fehlermeldung angezeigt und das Gerät schaltet sich ab.
Entfernen Sie nicht den Teststreifen, bevor das Ergebnis angezeigt wird, sonst schaltet sich das Gerät ab.
Führen Sie keine Messung durch, während der Akku lädt.
Wenn bei der Messung des Blutzuckerspiegels das Wort Kontrolllösung auf der Anzeige erscheint, wiederholen Sie die Messung mit einem neuen Teststreifen.
Nicht zu fest anziehen.



Es ist wichtig, bei jeder Entnahme einer Blutprobe eine neue Lanzette zu verwenden. Dies hilft Infektionen und wunde Fingerbeeren zu vermeiden.
Achten Sie darauf, dass Sie bei der Entsorgung die derzeit gültigen Vorschriften oder die Empfehlungen Ihres Arztes einhalten.
Verwenden Sie bei Ihrem OneTouch VerioIQ-Messgerät ausschließlich eine OneTouch Verio-Kontrolllösung mittlerer Konzentration.
Beim erstmaligen Öffnen des Kontrolllösungsfläschchens das Entsorgungsdatum auf dem Etikett vermerken.
Verschließen Sie das Kontrolllösungsfläschchen sofort nach Gebrauch sorgfältig, um Verunreinigungen oder Beschädigungen zu vermeiden.
Die Kontrolllösung nicht einnehmen oder verschlucken.
Die Kontrolllösung nicht in Kontakt mit Augen oder Haut bringen, sie kann Reizungen hervorrufen.
Verwenden Sie die Kontrolllösung nicht nach dem auf dem Fläschchenetikett aufgedruckten Verfallsdatum oder Entsorgungsdatum (je nachdem, welches zuerst erreicht ist), da Sie sonst falsche Messergebnisse erhalten könnten.
Falls das Wort „Kontrolllösung“ nicht am Bildschirm erscheint, fließt dieses Ergebnis in Ihre Mittelwerte ein, die sich dadurch ebenfalls ändern.
Wenn Sie weiterhin mit der Kontrolllösung Ergebnisse außerhalb des auf dem Kontrolllösungsfläschchen aufgedruckten Bereichs erhalten, dürfen Sie weder Messgerät, Teststreifen noch Kontrolllösung weiterverwenden.
Der Kontrolllösungsbereich, der auf dem Kontrolllösungsfläschchen aufgedruckt ist, gilt nur für Kontrolllösungstests und ist kein empfohlener Bereich für Ihren Blutzuckerspiegel.
Erlauben Sie keinen anderen Personen die Benutzung Ihres Messgeräts; dies kann Ihre Mittelwerte beeinflussen.
Niemals einen Teststreifen einführen, während das Messgerät an einen Computer angeschlossen ist.
Bewahren Sie Messgerät, Teststreifen, Kontrolllösung und anderes Zubehör in Ihrem Etui auf.
Bewahren Sie Messgerät und Zubehör an einem kühlen, trockenen Ort zwischen 5°C und 30°C auf.
Nicht im Kühlschrank lagern.
Die Gegenstände nicht direkter Sonnenbestrahlung oder Hitze aussetzen.
Keinen Alkohol oder andere Lösungsmittel verwenden.
Niemals Flüssigkeiten, Schmutz, Staub, Blut oder Kontrolllösung weder in den Teststreifenhalter noch in den Daten-/ Batterieladeausgang gelangen lassen.
Niemals das Messgerät mit Reinigungslösung besprühen oder in Flüssigkeiten eintauchen.
Halten Sie das Messgerät mit nach unten zeigendem Teststreifenhalter.
Das Gerät nicht in Bereichen verwenden, wo Sprühdosen verwendet werden oder Sauerstoff verabreicht wird.

Inhalt:
1 Set
Eigenschaften:
Marke One Touch
Kategorie Diabetikerbedarf, One Touch Verio, One-Touch Blutzuckermessgeräte
Preis 46,08 €
Gewicht 480 gr
durch eKomi gesammelt Bewertungen
Dieses Produkt hat noch keine Bewertungen.
Personen, die diesen Artikel gekauft haben, kauften ebenfalls:
Beliebte Produkte